+++  ERASMUS+ Partnerschaft  +++     
     +++  Unsere neuen SV-Teams stellen sich vor!  +++     
     +++  Applaus für einen (Putz)- Engel  +++     
     +++  Eine Lesung mit Courage  +++     
     +++  Abschlussfahrten nach Berlin und München  +++     
 

Abschlussfahrten nach Berlin und München

21. 09. 2020

 

Vom 24.08.20 bis zum 28.08.20 fand die Abschlussfahrt unserer 10er statt, die für die Klassen 10 a, b, c, d und g nach Berlin ging. In dieser Woche erlebten unsere Schülerinnen und Schüler sehr viele unvergessliche und einzigartige Momente mit einem vielfältigen Programm. Neben einer Stadtrundfahrt durch Berlin lernten die Schülerinnen und Schüler auch sehr viel über die Geschichte Berlins kennen.

 

An einem Tag erkundeten einige Klassen zunächst die Gedenkstätte zum Holocaust. Manche Schülerinnen und Schüler hinterfragten die Art der Darstellung in Form der unterschiedlich großen Quader und setzten sich so mit der künstlerischen Umsetzung und dem unbeschreiblichen Leid auseinander. Im Anschluss entdeckten Schülerinnen und Schüler die historisch und politisch bedeutende Umgebung des Brandenburger Tors und es wurden Klassenfahrtfotos vor diesem Tor geschossen, die einen Moment festhalten, der vielleicht nie vergessen werden wird. Daraufhin konnten sie fast hautnah berühmte und herausragende Persönlichkeiten sowie aktuelle Stars „treffen“, die z.T. erst bei genauem Hinsehen als Wachsfiguren zu erkennen waren. Madame Tussauds Wachsfigurenkabinett stellte u.a. Albert Einstein, Angela Merkel, Darth Vader, Mark Forster, Manuel Neuer und Heidi Klum aus. Auf dem einstündigen Rückweg gab es erneut viel zu entdecken wie den geschichtsträchtigen Checkpoint Charlie und das Axel Springer Verlagsgebäude (Bild, Sport Bild, Computer Bild). Damit ging dieser ereignisreiche Tag langsam dem Ende zu. 

 

 Ein weiterer Programmpunkt der Klassenfahrt war die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte befindet sich auf dem Gelände der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt der Stasi der DDR. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren viel über die geschichtlichen Hintergründe der Entstehung des Gefängnisses. Während der Außenführung wurden der Aufbau und die Funktionen des Gebäudekomplexes mit Gefängnishof, Haftkrankenhaus, Freigangzelle, Gefangenentransport, Arbeitslager sowie die Haftbedingungen näher erklärt.

 

Am vorletzten Tag besichtigten unsere Schülerinnen und Schüler den Filmpark in Babelsberg, dieser steckt voller Filmgeschichte, die man mit jedem Atemzug aufzusaugen scheint. Hier werden Erinnerungen wach. Plötzlich steht man neben einem riesengroßen Sandmännchen, denkt an den Tigerenten-Club oder sieht sich ganz plötzlich auf einem romantisch schaukelnden Miniboot in Janosch Kinderland wieder. Weiterhin absolut zu empfehlen ist die Stunt-Show. Wahnsinn! Insgesamt waren die Schülerinnen und Schüler positiv überrascht vom Filmpark. Es ist wirklich für jeden etwas dabei - für die ganz Kleinen (Sandmann, Themenspielplatz, Janosch's Traumreise), für GZSZ Fan's und generell für Filminteressierte. Ein würdiger Abschluss einer aufregenden Woche, bevor es am nächsten Tag wieder nach Hause ging.

 

 

 

Für uns 53 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10e und 10f ging die gemeinsame Klassenfahrt nach München. Am Montagmorgen, den 24.08.2020 trafen wir uns mit vier Lehrkräften vom Standort Kirchhundem zur gemeinsamen Abfahrt in die bayerische Landeshauptstadt. Die durch COVID-19-Maßnahmen bedingte etwas längere Busanreise war schon am späten Nachmittag vergessen, als wir gemeinsam im Olympiapark Zeit im Grünen verbracht haben. 

    Am Dienstag erkundeten wir bei der Stadttour einige Sehenswürdigkeiten. Im Anschluss daran besuchten wir das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Im Deutschen Museum werden durch verschiedene Experimentierstationen komplexe technische Zusammenhänge anschaulich erläutert. Wir freuten uns nach insgesamt circa 15 km Wander- und Entdeckungstour, den Tag am Abend ruhig ausklingen zu lassen.

       Am Mittwoch erkannten wir im Bavaria Filmstudio einige Kulissen von bekannten Filmen wieder, die in der Realität oftmals viel kleiner sind als man es im Film wahrnimmt. Gegen Abend ging es hoch hinauf auf den knapp 300m hohen Olympiaturm, von dem wir uns München aus der Vogelperspektive anschauen konnten. 

     Am Donnerstag erfuhren wir im ehemaligen Konzentrationslager von Dachau viel über die schlimme junge Geschichte Deutschlands, die NS-Zeit. Im Anschluss hatten wir Zeit, um gemeinsam mit unseren Klassenkameraden einen Ausflug in die nahe gelegene Innenstadt Münchens zu machen. Abends gingen wir noch zusammen ins Kino.

    Nach vielen interessanten Erlebnissen kamen wir am Freitagnachmittag gesund -jedoch etwas müde- wieder an unserer Schule an.

     Uns und unseren Lehrern Frau Rotthoff, Herr Brückner, Herr Stolz und Frau Engelmann hat es viel Spaß gemacht. Es war eine tolle Klassenfahrt.

 

 (weitere Fotos unter Fotoalben)

 

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Abschlussfahrten nach Berlin und München

Hinweise
 

Aktuelle Hinweise stehen derzeit auf der Startseite!

 
 
 
Kooperationen
 
Erasmus*
DFB    

 

 Schule ohne Rassismus

AppCamps

Foerderverein