Kirchhundemer Lesetage eröffnet: „Worte bewirken etwas“

15. 11. 2022

Autorin Anja Fröhlich zu Gast an der Sekundarschule


  • Kirchhundem, 14.11.2022
  • Schule & Bildung , Verschiedenes
  • Von Teresa Spies, LokalPlus

TOPNEWS

Mit vielen Gästen sind am Sonntag, 13. November, die Kirchhundemer Lesetage in der Sekundarschule Hundem-Lenne eröffnet worden. von Teresa Spies

Kirchhundem. Kinder für das Lesen zu begeistern und somit einen Grundstein für Bildung und Zukunftschancen zu legen: Das ist das Ziel der Kirchhundemer Lesetage. Am Sonntag, 13. November, sind sie in der Aula der Sekundarschule Hundem-Lenne in Kirchhundem eröffnet worden. Zu Gast war Autorin Anja Fröhlich, die zwei ihrer Bücher vorstellte.


„Der Name der Autorin, Anja Fröhlich, ist so schön und passend, der macht gleich gute Laune. Deshalb begrüße ich Sie fröhlich zur heutigen Veranstaltung“, begrüßte Schulleiterin Sabine Tigges alle Anwesenden, darunter Bürgermeister Björn Jarosz, Pfarrer Heinrich Schmidt und den Vertreter der Sparkasse ALK Heinz-Jörg Reichmann.

In ihrer Rede ging Sabine Tigges auf die Frage ein, warum die Leseförderung überhaupt so wichtig sei: „Wir wollen die Kinder fürs Lesen begeistern und diese Lesungen sollen den Anreiz dazu bieten“, erklärte sie.

 

 

Autorin Anja Fröhlich las aus zwei Büchern vor. von Teresa Spies

Auch Bürgermeister Jarosz betonte, dass Lesen Bildung sei. „Ich möchte dazu ermutigen, öfter ein Buch in die Hand zu nehmen und zu lesen“, so Jarosz.

Dem schloss sich Pfarrer Heinrich Schmidt an. Gleichzeitig bedankte er sich bei der Schule, die die Lesetage möglich macht, denn: „Worte bewirken etwas“, stellte Schmidt fest.

Entscheidend für Bildungs- und Lebensweg

Zudem erklärte Heinz-Jörg Reichmann, Vertreter der Sparkasse ALK als Sponsor, dass die Lesetage dazu da seien, um neugierig zu machen und die Freude am Lesen zu fördern. Außerdem würde laut einer aktuellen Studie die Fähigkeit, fließend zu lesen, über den Bildungs- und Lebensweg des Kindes entscheiden. Mit den Worten „Machen Sie bitte weiter, nur gemeinsam können wir das Thema Leseförderung öffentlich machen“, beendete Reichmann seine Ansprache.

Bildergalerie starten

Schließlich stellte Autorin Anja Fröhlich sich und ihre Arbeit vor. Sie erklärte, dass sie seit 27 Jahren schreibe und bereits 35 Bücher veröffentlicht habe. Fröhlich las aus ihren Büchern „Wir Kinder vom Kornblumenhof - Ein Schwein im Baumhaus“ und „Das ungeheimste Tagebuch der Welt“ vor.

Zwischen den Lesungen begeisterten die Kinder der Grundschule Welschen Ennest und Mia Balzer mit ihrem musikalischen Talent.

Die Bücher von Anja Fröhlich konnten im Anschluss handsigniert am Büchertisch der Bücherei Hamm erworben werden.

 

Weitere Fotos im Fotoalbum

 
Herzlich Willkommen
 

bei der Sekundarschule Hundem-Lenne.

 


Logineo


Mail

Liste mit allen E-Mail Adressen

 


 
 
 
Kooperationen
 
Erasmus*
DFB    

 

 Schule ohne Rassismus

Foerderverein