+++  Bundestagskandidaten zu Gast in Meggen  +++     
     +++  Jahrgang 9 jetzt auch mit Speichersticks versorgt  +++     
     +++  Ausgezeichnete Autorin liest an unserer Schule  +++     
     +++  Sportfest Jahrgang 7 - eine gelungener Tag  +++     
 

Ausgezeichnete Autorin liest an unserer Schule

16. 09. 2021

 

Die Kinder des fünften Jahrgangs werden Teil der „Forschungsgruppe Erbsensuppe

 

2020 erhielt sie den Deutsch Jugendliteraturpreis in der Kategorie “Sonderpreis Neue Talente” für ihr Buch „Forschungsgruppe Erbsensuppe oder Wie wir Omas großem Geheimnis auf die Spur kamen“ und in der letzten Woche war Rieke Patwardhan dann gast in der Sekundarschule Hundem-Lenne. Die Autorin las aus ihrem neuen Buch „Forschungsgruppe Erbsensuppe auf neuer Mission oder wie wir ein Haus kaperten und Linas Geheimnis auf die Spur kamen“.

 

Die Kinder der fünften Klassen waren ganz gespannt, als sie von der Lesung erfuhren. Sollte es doch die erste Veranstaltung nach Corona sein.  Nach einer kurzen persönlichen Vorstellung las Frau Patwardhan vor, zeigte Bilder und stellte immer wieder Fragen. Die Kinder hörten gebannt von einer Kinderbande, die gemeinsam Geheimnisse löst. Dieses Mal müssen sie jedoch das Geheimnis eines Mitglieds der Bande lösen: Lina, ein Mädchen, das mit ihrem Vater aus Syrien nach Deutschland geflüchtet ist, verhält sich seit einigen Tagen komisch und ihre Freunde wollen herausfinden warum.

 

Der Text behandelt damit ein Thema, dass den Schülern an der SHL nur allzu bekannt ist, müssen doch etwa 8% der Kinder und Jugendlichen auf eine Fluchterfahrung zurückblicken. Auch aus diesem Grund haben sich die Verantwortlichen im Rahmen des Projektes „Schule ohne Rassismus“ dazu entschlossen Frau Patwardhan einzuladen.

 

Das schwierige Thema wurde durch die Autorin mit viel Empathie und Fingerspitzengefühl behandelt und diskutiert. Nach der Lesung durften Fragen zum Buch und zum Arbeitsalltag einer Autorin gestellt werden. Die Schüler waren so interessiert, dass auch nach fünfundvierzig Minuten noch immer nicht alle Fragen geklärt waren.

 

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten die Kinder noch Autogrammkarten und ein kleines Säckchen mit Erbsen, die im heimischen Garten gesetzt werden können. Dies als ein symbolisches Geschenk für das kleine Pflänzchen der Toleranz und Courage, welches auch durch solche Veranstaltungen immer weiterwachsen soll.

 

Die Kinder der SHL bedanken sich bei der Autorin für die tolle Lesung!

 

Von der Uni an die SHL

 

Im Vorfeld der Lesung erarbeiteten Studierende der Universität Siegen mit den Schülern aller Jahrgangsstufen Projekte zur aktuellen Kinder- und Jugendliteratur. Auch hier bildeten Texte zum Thema Vielfalt, Flucht und Migration den Schwerpunkt.

 

Ziel dieser Projekte war es, den Zusammenhalt unter den Schülern zu stärken, Vorurteilen vorzubeugen und das gegenseitige Verständnis füreinander zu stärken.

 

Die Studierenden lösten sich in ihrer Projektplanung oft von der klassischen Unterrichtsstruktur und entwarfen kreative und vielseitige Konzepte, die von den Kindern und Jugendlichen mit großer Begeisterung umgesetzt wurden. Es ging beispielsweise darum das Wort „Zuhause“ neu zu definieren oder zu verstehen, wie es ist, sich in einem fremden Land zurecht finden zu müssen.

 

„Natürlich sollen solche Projekte dazu beitragen, dass unsere Schule eine Schule ohne Rassismus ist und bleibt“, kommentiert die Initiatorin Lisa Gagliano die gelungenen Veranstaltungen.

 

 

 

 

Bild zur Meldung: Ausgezeichnete Autorin liest an unserer Schule

Herzlich Willkommen
 

bei der Sekundarschule Hundem-Lenne.

 


Mail

Liste mit allen E-Mail Adressen

 
 
 
Kooperationen
 
Erasmus*
DFB    

 

 Schule ohne Rassismus

Foerderverein